DE
CLOUDBRIXX Icon Werterhalt

Nachhaltige Risikominderung

Icon Cloudbrixx Dienstleister Vertragsmanagement

Technisches Reporting in wenigen Minuten

CLOUDBRIXX Icon Single Point of Truth

Über 26.000 Anlagenkriterien

So funktioniert’s:

  • Anlagen werden einfach und übersichtlich klassifiziert.
  • Relevante Anlageninformationen werden von den Nutzern einfach und strukturiert abgefragt.
  • Prüfpilot wirft automatisch über einen cleveren Algorithmus die orts- und anlagenspezifischen, vorgeschriebenen Prüfungen mit Ihren Prüfintervallen aus.
  • Über Regel- und Gesetzesänderungen informiert das System die Verantwortlichen direkt an den betreffenden technischen Anlagen und holt ggf. weitere nötige Informationen zur Beurteilung bei den Nutzern ein.

Der Prüfpilot im Einsatz:

Im ersten Schritt werden die technischen Anlagen inventarisiert. Hierbei hilft ein Fragenkatalog zur Spezifizierung der Anlage (Baujahr, öffentlich zugänglich). Insgesamt werden 26.000 Kriterien in die Analyse einbezogen, die im Zusammenspiel mit den über 2000 Prüfregeln über den Prüfzyklus entscheiden. Auf dieser Grundlage schlägt Prüfpilot automatisch notwendige Prüfungen vor. An den Prüfterminen werden dann im System sämtliche relevante Informationen revisionssicher dokumentiert.

Dank automatisierter Erinnerungen bewirkt der Prüfpilot eine erheblich Zeit- und Kostenersparnis sowie eine nachhaltige Risikominderung. Letztlich steigt auch die Datenqualität mit der Nutzung, weil bei der Prüfung der Anlagen die Daten automatisiert und revisionssicher in CLOUDBRIXX erfasst werden und damit lückenlos für Analysen zur Verfügung stehen.

Im Falle der Delegation der Betreiberverantwortung an einen Facility Manager, kann dieser das Tool nutzen während der Eigentümer stets die volle Kontrolle und Einsicht über die Tätigkeiten des Dienstleisters hat.

Mit weit über 2000 Prüfregeln für Anlagen und Gebäude, bieten wir mit dem Zusatzfeature Prüfpilot ein starkes Tool, um der Betreiberverantwortung bestmöglich nachkommen zu können und Standards zu setzen.

Helge Winter
Managing Partner

Elektrische Anlagen, Fahrstühle, Klima- und Lüftungstechnik und vieles mehr machen uns den Aufenthalt in Gebäuden heutzutage immer angenehmer und auch auf unsere Sicherheit sind wir mit vielfältigen Anlagen und baulichen Vorkehrungen bedacht.

Zu diesen Errungenschaften gehören aber auch immer mehr Vorschriften und Gesetze, die sicher stellen sollen, dass all diese Anlagen auch einwandfrei funktionieren und Nutzer der Gebäude nicht zu Schaden kommen oder Umweltschäden verhindert werden. All dies fasst man unter dem Begriff der Betreiberverantwortung zusammen. Der Begriff Betreiberverantwortung bedeutet, dass Betreiber einer Immobilie dafür verantwortlich sind, dass

alle technischen Anlagen, Brandschutzmaßnahmen, Sicherheitssysteme und andere Aspekte des Gebäudes den gesetzlichen Anforderungen entsprechen und regelmäßig überprüft und gewartet werden.
Betreiber haftet dabei für eventuelle Schäden oder Unfälle, die durch mangelhafte oder unzureichende Anlagen entstehen können. Die Betreiberverantwortung umfasst auch die Pflicht, Dokumentationen, Protokolle und Nachweise über die Einhaltung der Vorschriften zu führen und aufzubewahren. Die Betreiberverantwortung soll die Qualität, Sicherheit und Effizienz von Immobilien gewährleisten und das Risiko von Haftungsansprüchen reduzieren und ist damit ein essenzieller Baustein für ESG (Environment, Social, Governance).